Fandom

Weltenbibliothek

Westfalenblatt

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion5 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Westfalenblatt

Currevent.png
Achtung: Diese Seite unterliegt aktuellen Entwicklungen und ändert sich daher laufend!

Wir schreiben den: 22. Oktober 1808

Das Westfalenblatt ist der staatliche Nachrichtenkurier der Grafschaft Westfalen. Es wird nicht wie in üblichen Zeitungen in der lateinischen Schrift, sondern in einer speziellen westfälischen Schriftart, der Leipzig Fraktur Bold (kurz: LFB), abgedruckt. Demnächst ist allerdings auch eine Übersetzung in die lateinische Schrift geplant.

20. Juni 1802 Bearbeiten

Liebe Leserinnen und Leser,

Bald steigt wieder in Deutschland die Bundesliga-Saison und wieder kämpfen 18 Mannschaften um den begehrten Augustenpokal. Dabei wird es diese Saison besonders spannend, da der Zweitligist Victoria Hamburg nun mit seinem Lokalnachbarn konkurriert. Westfalen schickt drei Vereine ins Rennen. Den VfB Bielefeld, den FC Münster sowie den Aufsteiger aus der zweiten Liga, die Sportsfreunde Castrop-Rauxel. Man darf sich wieder auf ein grandioses Turnier gefasst machen, besonders auf den Titelverteidiger FC Münster. Die Saison beginnt am 12. Juli mit dem Duell Victoria Hamburg gegen Turbine Lübeck. Hier eine Tipptabelle für den ersten Spieltag:

Heim Auswärts Tipp Ergebnis

Victoria Hamburg

Turbine Lübeck

x:x

1:4

TSV Pasing

BSC Berlin

x:x

2:2

FC Münster

SSV Stuttgart

x:x

2:0

Kickers Straßburg

Sportsfreunde Castrop-Rauxel

x:x

1:2

Münchener SV

VfB Brüssel

x:x

0:1

1. FC Nürnberg

Zweitracht Frankfurt

x:x

2:4

TSV Dresden

Helgohausener SV

x:x

6:0

TSG 1899 Kielburg

Darmstädter FKH

x:x

1:1

Die Löwen von Königsburg

SC Deichen

x:x

3:2


Im Namen der Redaktion
Charles Bourgoût

Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
1. TSV Dresden 1 1 0 0 6:0 +6 3
2. Turbine Lübeck 1 1 0 0 4:1 +3 3
3. Zweitracht Frankfurt (N) 1 1 0 0 4:2 +2 3
4. FC Münster (M) 1 1 0 0 2:0 +2 3
5. Die Löwen von Königsburg 1 1 0 0 3:2 +1 3
6. Sportsfreunde Castrop-Rauxel (N) 1 1 0 0 2:1 +1 3
7. VfB Brüssel (P) 1 1 0 0 1:0 +1 3
8. TSV Pasing 1 0 1 0 2:2 ±0 1
BSC Berlin 1 0 1 0 2:2 ±0 1
10. TSG 1899 Kielburg 1 0 1 0 1:1 ±0 1
Darmstädter FKH 1 0 1 0 1:1 ±0 1
12. SC Deichen 1 0 0 1 2:3 -1 0
13. Kickers Straßburg 1 0 0 1 1:2 –1 0
14. Münchener SV 1 0 0 1 0:1 –1 0
15. 1. FC Nürnberg 1 0 0 1 2:4 −2 0
16. SSV Stuttgart 1 0 0 1 0:2 –2 0
17. Victoria Hamburg (N) 1 0 0 1 1:4 –3 0
18. Helgohausener SV 1 0 0 1 0:6 –6 0
Stand: 15. Juli 1802
Deutscher Meister und Teilnahme an der FIFA Champions League
Teilnahme an der FIFA Champions League
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
Teilnahme an der Qualifikation zum Europacup
Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Drittplatzierten der 2. Bundesliga
Abstieg in die 2. Bundesliga
(M) Deutscher Meister 2009/10
(P) DFB-Pokal-Sieger 2009/10
(N) Neuaufsteiger der Zweitliga-Saison 2009/10


Dienstag, 6. Oktober 1801 Bearbeiten

Liebe Leserinnen und Leser,

Wir schreiben heute Dienstag, den 6. Oktober 1801. Heute, an diesem Tag, geht das Westfalenblatt an den Start. Hiermit veröffentlichen wir die erste Ausgabe des neuen, staatlichen Nachrichtenkurier unserer Grafschaft Westfalen. Die Idee hatte und den Auftrag dazu gab Graf Lossa Krinnz, der dadurch unsere Grafschaft mehr und mehr in den Blickpunkt Deutschlands und überhaupt in den der ganzen Welt stellen will. Zudem ließ er verlauten, dass er in den nächsten Wochen die Ämter des politischen Ministeriums vergeben werde. Außerdem soll in geringer Zukunft eine westfälische Flotte in See stechen. Dies habe aber nicht die höchste Priorität. Die ganze Befragung des Grafen werden sie in unserer nächsten Ausgabe vorfinden können.

Im Namen der Redaktion
Charles Bourgoût

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki