Fandom

Weltenbibliothek

UNFREUNDLICHER AKT

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Als UNFREUNDLICHER AKT wird im aquanopolitanischen Sprachgebrauch jedwede Aktion ausländischer Personen oder Organisationen sowie fremder Regierungen verstanden, welche, ob nun direkt, indirekt, mittelbar, unmittelbar, absichtsvoll oder versehentlich begangen, geeignet ist, die Wohlfahrt des friedliebenden Volkes von Aquanopolis zu beeinträchtigen, seinen Ruf zu schädigen, seine wirtschaftlichen, wissenschaftlichen, aussen- oder innenpolitischen oder sonstigen Aktionen im Mindesten zu beeinträchtigen oder auch in sonstiger Hinsicht der Verwirklichung der berechtigten Interessen des aquanopolitanischen Staates, seines Volkes bzw. jedes einzelnen seiner Bürger in auch nur irgendeiner Weise hindernd im Wege zu stehen.

Ob im konkreten Einzelfall ein UNFREUNDLICHER AKT vorliegt, wird vom aquanopolitanischen Führungstrio in geheimer Absprache entschieden. Die Palette der möglichen Antworten auf einen UNFREUNDLICHEN AKT gehorcht dem Prinzip der flexible response, wie beispielsweise im Standardwerk "Grundlagen der Krypto-Politik unter Berücksichtigung neuerer Erkenntnisse der Superstringtheorie" des Kleinen Führers nachzulesen ist. Je nach Verursacher (private Person, Organisation, fremdländische Regierung) und Umfang des UNFREUNDLICHEN AKTES reicht die Bandbreite von Eliminationskommandos über Annihilationstrupps bis hin zu spontanen Kriegserklärungen nebst Eröffnung der friedenssichernden Kriegshandlungen binnen 60 Minuten.

Die Liste der bekannten UNFREUNDLICHEN AKTE wird ständig erweitert und laufend aktualisiert. Die neuesten Einträge sind:

Vernachlässigung der Pflege ozeanischer Seetangfelder, in denen sich alsdann aquanopolitanische Plesiosauri verheddern und elendiglich umkommen.

Herstellung und Vertrieb von aquanopolitanischem Fischpudding ohne hierfür notwendige Lizenz.

Despektierliche Äusserungen bezüglich der Bewerbung Aquanopolis für die EXPO 1801 in der internationalen Presse.

Sämtliche Massnahmen, die zur Nichternennung Aquanopolis als Austragungsort der EXPO 1801 führen könnten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki