Fandom

Weltenbibliothek

Steamiens Währungssystem

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion8 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wertetabelle der Marken

1 Essensmarke 15 RKDen
1 Kleidermarke 5 BKDen
1 Wassermarke 1 BKDen
1 Heizmarke 2 BKDen 25 RKDen
1 Möbelmarke 20 BKDen
1 Lichtmarke 4 BKDen
1 Werkzeugmarke 2 BKDen
1 Ölmarke 25 RKDen

Das steamische Währungs- und Wirtschaftssystem ist von einer enormen Komplexität. Grundsätzlich basiert es auf dem Tauschhandel-prinzip, wobei die verschiedenen Waren jedoch keinen veränderlichen Wert besitzen. Alles hat seinen rationalen, festen Wert. So sind fünf Eier immer zwei Äpfel wert.
Zu allem Überfluss gibt es trotzdem eine Währung, die Kunstdiamanten. Mit Steamischen Dampfmaschinen gepresster Kohlenstoff, der entweder mit roter oder mit blauer Farbe angereichert wurde. Diese Diamanten heissen dann entsprechend "Rotkunstdiamant" (RKD) oder "Blaukunstdiamant" (BKD).
Ein BKD bestitzt den Wert von 50 RKDen.
Zum besseren Verständnis, sofern das bei diesem System möglich ist, hier der Goldpreis im Vergleich:

1 kg Gold = 22'500 BKDen = 1'125'000 RKDen


So weit, so gut, jedoch kann echter Kommunismus nicht funktionieren, wenn der Bürger eine Übersicht über das System gewinnen kann. Um dies zu verhindern, hat der Rat der Ingeneure ein Markensystem eingeführt. Zusätzlich zu BKD und RKD hat jede Ware einen Markenwert, der ebenfalls entrichtet werden muss. Zwei Eierkartons mit je acht Stück Inhalt haben bespielsweise den Wert von 10 RKD und einer Essensmarke.

Die Kurse der Marken sind zwar stabil, aber es dürfen nur gewisse Marken gegen gewisse Andere eingetauscht werden. Und manche nur unter gewissen Bedingungen:

  • Essensmarken können als einzige gekauft werden.
  • Andere Marken werden umsonst ausgeteilt, je nach gesellschaftlicher Stellung.
  • Essensmarken dürfen jeden Montag und Mittwoch, jedoch nicht in Wochen mit geraden Kalenderwochenzahlen, gegen Kleidermarken oder Möbelmarken eingetauscht werden.
  • Wassermarken dürfen an jedem Tag, ausser Samstag gegen Essensmarken eingetauscht werden.
  • Heizmarken dürfen nicht gegen Essens- oder Wassermarken eingetauscht werden. Es sei denn, beide Tauschwilligen betreten den Ort des Tausches rückwärts.
  • Licht- und Heizmarken dürfen, dem Preis entsprechend immer getauscht werden.
  • Werkzeugmarken dürfen ausschliesslich am zweiten Tag der Woche, ausgenommen die ungeraden Kalenderwochen, aber einschliesslich der ungeraden Kalenderwochen, die in einem Monat liegen, der mit N, S oder M beginnt, getauscht werden. Dafür aber gegen alles mögliche.

Dies ist nur ein kurzer Auszug aus dem vollständigen Währungssystem, welches für einen Normalsterblichen ziemlich unübersichtlich ist. Das Verrückte daran ist, dass es tatsächlich funktioniert.

Touristen können jedoch aufatmen, für sie gilt dieses Währungssystem nicht. Sie müssen bloss genügend BKDen und RKDen dabei haben. Zur Sicherheit bekommt jeder Tourist einen Touristenpass, der im Geschäft vorgelegt werden muss. Nach Vorlegen dieses Passes muss der Tourist nur den BKD-Preis bezahlen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki