Fandom

Weltenbibliothek

Pongo-Pilz

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Pongo.jpg

Pongo-Pilze am Stamm eines Sumpfbaumes.

Der Pongo-Pilz ist ein Speisepilz, der nur in den Fungus-Wäldern Lakituiens wächst.

BeschreibungBearbeiten

Die Pongo-Pilze liefern der Wirts-Pflanze Nährsalze und Wasser und erhalten ihrerseits einen Teil der durch die Pflanzen erzeugten Assimilate. Der Anteil der Primärproduktion, der an den Pilz weitergegeben wird, kann bis zu 45 % betragen. Im Gegensatz zu anderen Pilzen fehlen dem Pongo-Pilz Enzyme, welche nötig wären, um komplexe Aminoketten abzubauen. Darum sind diese auf die Versorgung durch die Pflanze angewiesen. Sie verfügen über ein im Vergleich zur Pflanze erheblich größeres Vermögen, Mineralstoffe und Wasser zu lösen. Häufig wird die Wasser-, Stickstoff- und Phosphat-Versorgung der „infizierten“ Pflanzen verbessert, weiterhin bietet die Pongofizierung einen gewissen Schutz vor Wurzelschäden und erhöht allgemein die Krankheitsresistenz der Pflanzen.

NutzungBearbeiten

Der Pongo-Pilz wird in der lakituhischen Küche in den sogenannten aktivierenden Speisen verwendet, da er sehr nahrhaft ist. Er wird in jeder erdenklichen Weise serviert: Als Suppe, gekocht, gegart, gebraten, gegrillt, als Verfeinerung geraspelt und mit Mehl vermengt als, 'Kuiko', eine breiige Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten.

NährwertBearbeiten

Pongo-Pilze sind kalorienarm, eiweiß-, mineralstoff- und ballaststoffreich. Dies gilt jedoch nur für im Freien gesammelte Pilze. Pilze aus exponierten Lagen (Straßenränder und im Innenstadtbereich und ähnlich) sollte man jedoch nicht verzehren, der Schwermetallgehalt kann hier sehr hoch sein. Zuchtpilze sind dagegen besonders wenig belastet, weil sie unter möglichst sterilen, abgeschotteten Bedingungen ohne Einsatz von Agrargiften gezogen werden.

Anders als bei Pflanzen besteht das stützende Zellgerüst der Pilze aus Chitin, was zu ihrer teils schwereren Verdaulichkeit beitragen mag.

Pongo-Pilze sollten frisch verarbeitet werden, da sich ihr Eiweiß schnell zersetzt und ihre Positive Wirkung auf den Körper damit rapide abnimmt und nach einer Lagerung von mehr als 1 Woche kann es sogar giftig werden.

TriviaBearbeiten

Gerald "Lun-Pha" Giraldo , der Gründer Lakituiens, starb am 6. April 1016 an einer Vergiftung durch zu lange gelagerte Pongo-Pilze.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki