Fandom

Weltenbibliothek

Lord Gravale

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Lord Quinlan Terwilliger zu Gravale (*17. Mai 1703) ist ein alpinischer Grossgrundbesitzer und Gründer der E.V.I.L..

KindheitBearbeiten

Gravale wurde 1703 als siebtes Kind (davon allesamt Söhne) des Architektes Richmond Terwilliger zu Gravale geboren und litt darunter, dass seine Brüder stets bevorzugt wurden. So bekam er, eigenen Schilderungen zufolge, jeweils nur die Reste der Mahlzeiten ab und wurde von den Brüdern andauernd gepiesakt. Gravales Mutter wurde 1705 bei der Hausarbeit von einem Klavier erschlagen und so musste sich der Vater alleine mit den Kindern durchschlagen.

BerufBearbeiten

1713 besuchte er das Gymnasium im Bibelsdorfer Bubeninternat und lernte nach dem erfolgreichen Abschluss 1720 Mechaniker. Nach dem Tod seines Vaters 1722 brach er seine Lehre und den Kontakt zu den verbleibenden Familienangehörigen ab. In dieser Zeit wanderte er nach Dixieland aus, wo er auch seinen ersten Roman verfasste. Hinterm Hause brennt der Bauer hiess die makabre Geschichte, bei der es um den Kampf eines Bauers mit einem Monster geht. Von diesem Roman fehlt heute jede Spur, Gravale behauptet, dass das Manuskript zerstört wurde.

Von da an begann er futuristische Geschichten zu verfassen, die von den Leuten jedoch gemieden wurden. Die Kirche verbot einige seiner Werke sogar und so nagte Gravale zeitweilen am Hungertuch. Trotz seiner Armut schrieb Gravale weiterhin Geschichten, widmete sich jedoch vermehrt Kurzgeschichten oder Erlebnisberichten, so zum Beispiel "Schottland", einem Reisebericht, der in der Zukunft spielt und von Ländern und Orten handelt, die so gar nicht existieren.

FamilieBearbeiten

1727 lernte Gravale die schöne Sängerin Mel Louise kennen, die er drei Jahre später ehelichte. Mit der Sängerin hatte der Schriftsteller sieben Kinder, darunter Drillinge. Durch die Heirat mit der begüterten Mel Louise kam Gravale wieder zu Reichtum, welchen er durch die Veröffentlichung einiger "harmloser" Kurzgeschichten mehrte. Kurz vor der Geburt des siebten Kindes, 1745 starb Mel Louise jedoch an einer bis heute unbekannten Erkrankung und Gravale traf das selbe Schicksal, das auch sein Vater hatte tragen müssen - er zog die Kinder alleine auf.

Bereits 1753 lernte Gravale Olive Übelrecht, die Tochter des bekannten Schriftstellers Jonathan Übelrecht, kennen und heiratete sie. Zwischen den beiden Schriftstellern entstand eine Freundschaft, als sie erkannten, dass sie viele gemeinsame Interessen hatten. Sie schrieben auch sehr ähnliche Geschichten. Durch die Freundschaft mit Übelrecht kam Gravale erneut zu unermesslichem Reichtum, sodass er sich mehrere verschiedene Wohnsitze leisten konnte.

E.V.I.L.Bearbeiten

Anno 1762 gründete Gravale gemeinsam mit seinem Freund Jonathan Übelrecht die E.V.I.L, eine Vereinigung elitären Vereehrer irrealer Literatur, die sich für irreale, fiktive und futuristische Literatur stark macht.
E.V.I.L. stiess auf grosses Interesse und erhielt regen Zulauf, so dass die Vereinigung bereits 1763 72 Mitglieder und 30 Gönner zählte. E.V.I.L. wurde im Laufe der Zeit national bekannt, was jedoch der Regierung, die nichts für "futuristischen Kinderkram", wie es aus höchster Ebene lautete, übrig hatte, nicht gefiel. E.V.I.L. wurde bereits 1770 für unrühmlich erklärt und auf den Index gesetzt.

TodBearbeiten

Gravale fand 1773 im hohen Alter von 70 Jahren den Tod, als er bei der Jagd auf seinem Landsitz in Lauen von einem Hirsch angegriffen wurde und tödlich verletzt wurde.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki