Fandom

Weltenbibliothek

Korrohla

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Korrohla.jpg

Ein typsches Mitglied der Korrohla

Die Korrohla (auch aztekische Mafia genannt) ist eine kriminelle Vereinigung deren Mitglieder hauptsächlich im Aztekenreich wohnen. Die wichtigsten Geschäftszweige sind Drogenhandel und Schmuggel.

Geschichte Bearbeiten

Wann genau die Korrohla gegründet wurde ist nicht bekannt. Man nimmt jedoch an, dass die Gründung unter die Herrschaft Motecuhzoma dem Zweiten fällt. Anfangs handelte die aztekische Mafia mit Gütern, welche vom Uei Tlatoani verboten wurden. Meist handelte es sich um regierungskritische Bücher oder Luxusgütern aus fernen Ländern, auch wurde nur innerhalb Tenochtitlans agiert. Doch mit aufkommendem Erfolg bildeten sich Außenposten in anderen aztekischen Großstädten. Nach der Entmachtung der Motecuhzoma Dynastie und dem damit zusammenhängenden Wegfall des Einfuhrverbotes sah sich Korrohla gezwungen, eine neue Geldquelle zu suchen und fand diese in Form des Schmuggels und Drogenhandels. Innerhalb kürzester Zeit verdrängte sie die Konkurrenz.

Handlungsbereich Bearbeiten

Der Drogenhandel ist die ergiebigste Geldquelle der Korrohla. Über 70% des Gewinnes sind auf in zurückzuführen. Hauptsächlich werden Kokain, Heroin und Tabak gehandelt, während Kokain und Tabak größtenteils aus dem Aztekenreich kommen, ist die Herkunft des Heroins noch nicht geklärt. Die Drogen werden in alle Welt geschickt. So vermutet die Polizei Verbindungen zu Gruppen in Amerikanien, Rammstein, Österreich, Cambodia und Terra maligna. Die zweite große Einnahmequelle ist der Schmuggel. Die Korrohola schmuggelt große Mengen Alltagsgegenstände in und aus dem Aztekenreich, welche dann günstig an Zwischenhändel oder direkt durch Scheinfirmen verkauft. Die Aztekische Regierung schätzt den Steuerausfall durch den Schmuggel auf über eine Milliarde Zinn. Weitere kleine Bereiche sind Steuerhinterziehung, Betrug und Geldwäscherei. Obwohl die Korrhola eine kriminelle Organisation ist, lehnt sie Gewalt ab und bietet auch keine Dienste wie Erpressung oder Mord an. Die Ursache sehen Experten im aztekischen Sozialismus, der auch am Verbrechen anscheinend nicht spurlos vorbeigegangen ist. Es wird angenommen, dass die Korrohla aus knapp über 100 Mitgliedern besteht und diese geringe Personalzahl einen großen Anteil am Erfolg der aztekischen Mafia hat.

Hierarchie und Mitglieder Bearbeiten

Es ist kaum etwas über die Hierarchie der Korrohla bekannt. Die Polizei vermutet, dass es einen Anführer gibt, der die Geschicke der Mafia leitet. Doch wo und welche Person dahinter steckt ist nicht bekannt. Des Weiteren nimmt man an, dass dem Anführer 12 Personen unterstehen, die die Außenposten der Korrohla leiten. Sonst ist kaum etwas über die Hierarchie bekannt. Die Mitglieder sind meist hoch gebildet. So haben sieben von neun verhafteten Mitgliedern ein Studium mit Erfolg abgeschlossen. Circa die Hälfte der Mitglieder sind Frauen.

Kennzeichen Bearbeiten

Auch wenn es keine Uniform gibt, so hat sich eine gewisse Kleiderordnung durchgesetzt. Die Männer tragen meist beige Anzüge und dazu ein schwarzes, oder weißes Hemd, manchmal wird ein Hut als Kopfbedeckung verwendet. Die Frauen tragen eine weiße, oder rote Bluse, sowie einen schwarzen oder beigen Rock. Doch aufgrund des Fehlens von auffälligen Symbolen kann man die Kleiderordnung nicht zur Identifikation von Korrohlamitgliedern nutzen. Einzige Waffe ist ein Revolver. Die Angaben im Artikel stützen sich auf die Aussage von drei ehemaligen Mitgliedern der aztekischen Mafia.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki