Fandom

Weltenbibliothek

Japan

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Japanische Republik
Japan
Japs.png

Wahlspruch: "Das Zeichen siegt!"

Amtssprachen japanisch
Schrift Kanji
Hauptstadt Tokio
Staatsoberhaupt Duko Maschiki
Nationalfeiertag 30. April
Fläche unbekannt
Einwohnerzahl circa 103.000.000 Einwohner
Bevölkerungsdichte -
Währung: 1 Yen = 10 Pen = 100 Ben = 1000 Ken
Nationalhymne ofiziell keine
Kfz-Kennzeichen: JAP
Internet-TLD .jap
Vorwahl  ?
Religion Aho
Japanmap.jpg

Lage der Hauptstadt Tokio.

Japan ist eine längliche Insel im Pazifischen Ozean. Nach einer langen Phase der Isolation geriet Japan unter Zugzwang und öffnete sich zwangsweise der restlichen Welt. Früh erkannten Investoren das potential der Insel und deren Einwohner, die als geschäftstüchtig und gebildelt gelten.

Geographie Bearbeiten

JapsBerge.JPG

Ein Berg mit Thermalquelle.

Aufgrund seiner Lage ist das Klima Japans mild und humid. Das fruchtbare Grasland bedeckt 70 Prozent der Insel, die von einigen kleineren Hügeln überzogen wird, welche die einzigen nennenswerten Erhöhungen darstellen. Die Küsten Japans sind schlammig und bieten sich hervorragend als Thermalbäder an, wobei es diese auch im Landesinnern gibt. Der einzige trockene Fleck Japans ist die Gobiwüste im Norden des Landes. Es gibt dort über 2000 Flüsse, unter anderem den bekannten Washu Zazho. An ihm liegen viele Städte, da er als Handelsweg dient. Die Durchschnittstemperatur in Tokio beträgt etwa 24°C. Die Insel wird aufgrund ihrer Form auch "Sushirolle" genannt. Es gibt über 4000 Städte und Präfekturen, davon viele mit hohen Einwohnerzahlen. Dörfer gibt es nicht, da sie längst in großen Gemeinden und Verwaltungsgebieten zusammengefasst wurden. Das Stadtrecht wird nur Städten über 100.000 Einwohnern verliehen.

Tierwelt Bearbeiten

In Japans Natur finden sich trotz der hohen Dichte an Städten einige Tiere. Es gibt über 2000 heimische Tierarten, davon sind die meisten Vögel. Besonders berühmt sind die Japanflamingos, deren Vorfahren vermutlich aus Europa stammten. Sie sind Japans Wappentier und rechtlich geschützt. Bei Erlegung eines solchen Tieres droht lebenslange Haft. Es gibt jedoch auch viele Käfer, die sich überall finden. Die meisten von ihnen sind nach Edelsteinen benannt, so z.B. Rubinkäfer und Saphirling. Ebenso wichtig ist in Japan die Hundezucht, die uralt ist. Bekannte Rassen sind der Opa Inu oder der Hoso Inu.

Geschichte Bearbeiten

Japan wurde schon früh besiedelt. Woher die ersten Bewohner kamen, ist unklar, von vielen Wissenschaftlern wird die These geäußert, sie seien aus Coatlicue oder Cambodia über den Pazifik gekommen. Es entwickelten sich einige kleine Königreiche, aus denen bald ein geeintes Kaiserreich hervorging. Im 5. Jahrhundert vor Beginn der Zeitrechnung kam es zum ersten Kontakt mit fremden Ethnien, es entstanden rege Handelsbeziehungen. Doch im 12. Jahrhundert kam es zu einem Machtwechsel in Japan, welcher mit einer Isolation einherging. Diese endete erst um 1750 als der Druck auf Japan seitens anderer Staaten wuchs und beinahe zur Gefahr wurde. Ab 1781 war das Kaiserreich Japan in den Midway-Krieg verwickelt, an dessen Ausbruch Japan eine Mitschuld trägt. Nach dem Krieg, musste der japanische Kaiser abdanken und Japan wurde zu einer Republik.

Bevölkerung Bearbeiten

Die japanische Bevölkerung ist sehr homogen, doch aufgrund des starken Wirtschaftswachstum siedelten sich auch einige Ausländer an. Die meisten von ihnen stammen aus Cambodia und Deutschland. Die Alphabetierungsrate liegt bei 99 Prozent, so gut wie alle Japaner haben ausreichende Kentnisse in Wirtschaft und Informatik. Ein großer Teil der japanischen Bevölkeurng hat sogar studiert, sodass das Land einen hart umkämpften Arbeitsmarkt hat. Etwa 42 Prozent der Bevölkerung sind Frauen.

Religion Bearbeiten

In Japan gibt es keine Religionsfreiheit, da das Volk sich schon früh nach der Aho-Religion orientiert hat. Dabei ist die Religion dem Buddhismus sehr ähnlich, in Japan wird die Religion aber als völlig eigene Richtung angesehen und als Staatsreligion bezeichnet. Es gibt keine Sparten und Richtungen der Aho-Religion. Alle Bürger müssen sich nach ihr orientieren. Ausnahmen bilden Ausländer.

Sprache Bearbeiten

Japanisch ist eine äußerst schwierige Sprache, die die meisten auch nach rund 10 Jahren in Japan noch nicht einwandfrei beherrschen. Für jedes der 60.000 Wörter gibt es ein Zeichen. Inzwischen werden für ähnliche Begriffe gleiche Zeichen eingefügt. Es gibt aber keine richtige Vergangenheitsform, keine Pronomen und keine Deklinition, was eine Übersetzung fast unmöglich macht. Andere Sprachen werden erst ab der 7. Klasse erlernt, da Japanisch sehr vielfältig ist und viel Übung und Konzentration voraussetzt. Es gibt japanische Zeichenbücher, die bis zu 1000 Seiten dick sind.

Englisch ist die erste Fremdsprache und ebenso wichtig in Japan, da viele Händler und Unternehmer aus aller Welt sich angezogen fühlen und Englisch eben eine wichtige Handelssprache ist. Inzwischen wird diskutiert, ob Englisch zweite Amtssprache werden soll. Neben Englisch werden auch Nahuatl und Deutsch unterrichtet.

Wirtschaft Bearbeiten

Japan ist ein bedeutender Standort für High-Tech-Firmen und den Handel mit kulinarischen Gütern. Inzwischen gibt es über 200 erfolgreiche, in Japan heimische Firmen, die den Erfolg ihren klugen Gründern zu verdanken haben. Der Export ist für Japan sehr wichtig und das Herz der japanischen Wirtschaft. Zweiter Wirtschaftszweig ist der Handel mit kulinarischer Ware. Japan besitzt zwar nur wenige Bodenschätze, weiß diese aber klug zu nutzen. Deshalb kommen Händler und Unternehmer aus aller Welt mit ihren Produkten und vereinbaren mit japanischen Firmen Verarbeitungsplätze. Landwirtschaft ist unlukrativ und deshalb unbeliebt, sodass es in Japan nur wenige Felder gibt.

Politik Bearbeiten

Japan ist eine präsidale Republik und hat damit einen Präsidenten und einen Premierminister. Erster verfügt über die höchsten Rechte, jedoch regelt das Kriegskommando im Friedensfall der höchste Stabsgeneral. Wahlen werden immer alle 3-4 Jahre veranstaltet. Japan ist das einzige Land mit einem möglichen Misstrauensvotum, dass mindestens 20 Monate nach der letzten und höchstens 20 Monate vor der nächsten Wahl von der oppositionellen Partei gemacht werden kann. Das Wahlmindestalter beträgt 17 Jahre, in den Städten darf man ab 16 wählen. Es gibt jedoch spezielle Wahlen der Juniorunion Japan.

Kultur Bearbeiten

Musik Bearbeiten

In Japan ist die sogenannte Summmusik am beliebtesten, eine Richtung mit vielen Sparten, zum Beispiel Rocksummen, Popsummen oder Jazzsummen. Dabei ist Summmusik sehr schwer zu erlernen. Es braucht Talent und eine jahrelange Ausbildung. Die Herkunft dieser Musikrichtung ist unbekannt. Laut einer Legende, lernten die Japaner die Summmusik von den Bienen.

Kulinarik Bearbeiten

Sushi ist in Japan ausgesprochen beliebt, doch in den letzten Jahren führten Skandale rund um die Sushiproduktion dazu, dass der Konsum rückläufig wurde. Zu Sushi isst man in der Regel eine scharfe Wasabisauce oder irgendwelche Dressings aus Etrurien. Getrunken wird nur nach dem Essen, und wenn es dazu kommt, gibt es grünen Tee und dazu Malzkekse. Auch beliebt ist Jocabum, ein Haferpüree mit Chiliextrakten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki