Fandom

Weltenbibliothek

IRA

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Irish Republic Army (IRA) ist die offizielle irische Armee. Sie ist bei den Iren äußerst beliebt und legendär, da sie die irische Unabhängigkeit quasi im Alleingang erkämpft hat.

Geschichte Bearbeiten

Während der zweiten englischen Besetzung Irlands verboten die Briten den höchst religiösen Iren den Paganismus und zwangen ihnen den Anglikanischen Glauben anzunehmen. Die irischen Stämme, welche davor kaum miteinander kooperiert hatten, arbeiteten daraufhin gegen die Briten zusammen. Zuerst allerdings nur mit friedlichen Mitteln wie Streiks und zivilen Ungehorsam. 1617 luden die britischen Besatzer alle Stammesführer zu einer großen Konferenz ein. Diese entpuppte sich als Falle, bei der die angereisten Stammesfürsten allesamt ermordet wurden. Die Stämme, nun führerlos, gaben ihren Widerstand auf, da es an der Organisation mangelte und da ihr Kampfwille ohne eine Führung erlosch. Nur in den Städten, wie Dublin, in denen die Bindung an die Stämme nicht so stark war ging der Widerstand weiter. Er bildeten sich vor allem in den Armenvierteln viele Gruppen, die gegen die Briten kämpften, wie die Paganistic Force, die Ireland Freedom League oder die Dublin Volunters. Ganze Britischen Einheiten wurden in Straßenkämpfen aufgerieben.

Irische Armee.jpg

Rekruten der IRA in Dublin

1618 gelang es irischen Rebellen das Rathaus Dublins zu erobern. Die Führer riefen den Irische Nationalstaat aus und benannten ihre Kampftruppen in IRA um. Die IRA schickte Abgesandte zu den Stämmen und versuchten sie zum Kriegseintritt zu bewegen. Oft halfen die Abgeordneten dabei neue Stammesfürsten einzusetzen. 1623 schlossen sich schließlich die größten irische Stämme dem Aufstand an und stellten ihre Krieger unter das Kommando der IRA. Schnell wurde das Hinterland weitestgehend befreit. Doch an der Küste tobten weitere Kämpfe. Jene Iren, die von den Briten profitierten und meist anglikanisch waren, organisierten sich in der King's Ireland Defence Armee und kämpften auf der Seite der Briten. Bis 1642 gab es ein schreckliches, ungezügeltes Morden, doch dann konnten die IRA und die Briten einen Vertrag ausarbeiten, in dem festgeschrieben worden war, dass Irland gespalten werde. Der Norden blieb britisch anglikanisch, der Süden wurde ein eigenständiger Staat. Formell wurde er von den Stammesfürsten beherrscht, eigentlich aber von der IRA. Der Frieden Zwischen den den beiden Staaten hielt aber nur bis 1662. Dann überfiel die IRA den Nordstaat. Im darauffolgenden Krieg, in dem vor allem Iren gegen Iren kämpften und die Briten sich zurückhielten, besiegte der Süden den Norden. Nach dem Krieg zog sich die IRA aus der Politik ein Stück zurück und wurde zu einer Art nationaler Armee für Irland. Anders als Armeen andere Länder versteht sich die IRA nicht als Befehlsempfänger des Parlaments oder des Königs. Sie versteht sich als Schutzmacht Irlands und der Stämme. Um diese zu schützen, stürzte sie schon einige Parlamente oder Könige, wenn sie mit ihrer Politik, nach der Meinung der IRA, Irland schaden. Außerdem hat sie das Recht im Kriegsfalle die Regierung zu übernehmen. Die IRA hat in Irland Polizeigewalt.

Organisation Bearbeiten

Die Oberste Gewalt in der IRA ist der Generalstab. Dieser bildet quasi das Verteidigungsministerium Irlands und ist niemanden unterstellt. Nur um einen Krieg anzufangen, Geld zu bekommen und um die Armee zu vergrößern muss er die Erlaubnis vom Parlament bekommen. Darunter gliedert sich die IRA in vier Abteilungen, die Marine, die Luftwaffe, die Infanterie und die Reservetruppen. Jede dieser Abteilungen wird von einem General befehligt.

Die Marine ist wiederum in Flotten unterteilt, welche jeweils von einem Admiral kommandiert werden, die Flotten in Rudel unter dem Kommando eines First Captain, die Rudel bestehen aus 1-10 Schiffen und U-Booten, die immer von einen Captain kommandiert werden.

Auch die Luftwaffe ist in Flotten unterteilt, welche von Flight Admirals kommandiert werden, die Luftwaffe in Geschwader, die von einem Flight Captain kommandiert werden. Die Geschwader bestehen aus den einzelnen Flugzeugen. Die Flugzeuge werden, wenn sie mehr als ein Besatzungsmitglieder haben, von einem Forst Pilot kommandiert. 

Die Infanterie ist in Brigaden unterteilt. Sie werden von einem Admiral befehligt. Die Brigaden unterteilen sich in Zehntausendschaften, Tausendschaften, die wiederum in Hunderschaften, jene in Zehnermannschaften. Sie werden von Corporals, Captains, Colonels und Privates kommandiert. Da neben gibt es noch spezielle Panzer und Artillerie Einheiten, die immer von einem Colonel befehligt werden und zu einer Tausendschaft gehören. 

Die Reservetruppen gehören immer einer Infanterie Brigade an. Normalerweise gehören zu einer Infanterie Brigade 2 Brigaden Reserve. Außerdem gibt es noch reine  zwei Reserve Brigarden, die die Rolle der Polizei und der Feuerwehr übernehmen. Für Polizei und Feuerwehr wurde das Land in Bezirke unterteilt, für jeden Bezirk ist je eine Hundertschaft zuständig.

Stärke: Bearbeiten

Marine: Die Marine hat zurzeit eine Stärke von 15 000 Mann, 30 großen Schiffen, 240 kleineren, 15 Helikoptern und 10 U-Booten. Die meisten Schiffe sind nicht mehr ganz neu. Vor allem die großen Schiffe und die U-Boote stammen noch aus der Zeit vor dem kleinen Weltkrieg. Die Helikopter und 30 Aufklärungschnellboote wurden dagegen erst 1804 neu angeschafft. Die Marine übernimmt Versorgungs, Aufklärungs, Kampf und Küstenwach Aufgaben. Dazu arbeitet sie oft eng mit der Luftwaffe zusammen. 

Luftwaffe: Die Luftwaffe hat, ähnlich wie die Marine, eine Stärke von ungefähr 15 000 Mann. Sie verfügt über 50 Transport Zeppeline, 10 große, brandneue Großraum Transportflugzeuge, 70 Aufklärungsflugzeugen, 100 Kampfzeppelinen die mit modernsten Luft-Luft und Luft - Boden und sogar Luft - See Raketen und einem neuen Radarsystem ausgerüstet sind und einigen kleinen Aufklärungsflugzeugen. Durch eine Kooperation mit Georgien bevor jenes auf dem Kennedy - Reich ausgetreten war, wurden einige Kampfflugzeuge angeschafft. Alles in allem gibt die Luftwaffe ein sehr gemischtes Bild ab.  Einige Dinge, wie die Transportflugzeuge oder die georgischen Kampfflugzeuge sind technisch auf dem höchsten Stand und top modern. Andere sind sehr veraltet, wie die Versorgungzeppeline, und im Kriegsfall eigentlich nich zu gebrauchen. Wieder andere geben ein gemischtes Bild ab, wie die Kampfzeppeline. Eigentlich sind sie veraltet und sehr langsam, auf der anderen Seite sind sie mit neuster Raketen und Radar Technik ausgerüstet, dadurch ist es schwer einschätzbar wie effizient sie im Kampf sind. Die Aufgaben der Luftwaffe beschränken sich vor allem auf Transport und Aufklärung. Außerdem soll sie die Lufthoheit über Irland erhalten. 

Panzer.jpg

Kampfpanzer der IRA bei einer Übung bei Dublin.

Infanterie: Die Infanterie umfasst ungefähr 90 000 Mann an der Waffe und 45 000 in der Verwaltung, Planung, Technik und Ausbildungsbranche. Zu ihr gehören ungefähr 300 Panzer, 500 Artillerie Kanonen und zahlreiche Fuhrwerke.  Außerdem betreibt die Infanterie alle Häfen, Flughäfen, Werkstätten und Schulen der Armee. Das Standart Gewehr der Infanterie ist die GR 36 der preußischen Firma Trecker & Loch. Die Infanterie ist nicht nur für den Kampf zuständig. Sie betreibt auch die gesamte Verwaltung der Armee und auch die Ausbildung. Sogar die Ausbildung von Soldaten in anderen Abteilungen wird, bis zu einem bestimmten grad, von der Infanterie übernommen. 

Reserve: Die Reserve umfasst alle ehemalige Soldaten der IRA bis sie das Fünfzigste Lebensjahr erreicht. Die Reservisten haben neben ihrer Reservetätigkeit noch einen anderen Job oder sind Polizisten oder Feuerwehrleute. Alle Reservisten haben die Pflicht bei sich zu Hause, in einem Waffenschrank, ein GR 36 und 100 Schuss Munition aufzubewahren und sich, wenn sie vom Generalstab aufgerufen werden, innerhalb von 24 Stunden bei einem Sammelpunkt Einzufinden. Dieses Milizwesen stammt noch aus einer Zeit, in der die Unabhängigkeit Irlands eben erst erkämpft worden war und man sich vor einem Zurückkommen der Engländer fürchtete. Die vielen Waffen, die dadurch unters Volk gebracht werden, werden von vielen Pazifisten als Bedrohung gesehen. Deshalb plant das Militär die Waffen zukünftig bei den Sammelpunkten aufzubewahren. Neben der Milizfunktion, werden auch Polizei und Feuerwehr aus der Reserve geformt. Die Reserve ist gleich wie die Infanterie organisiert. Man unterscheidet zwischen aktiven und inaktiven Brigarden. Die Mitglieder der inaktiven Brigaden bilden die Miliz und haben daneben noch zivile Jobs. Die Reserve umfasst circa 600 000 inaktive und 110 000 aktive Männer. Sie ist mit 20 000 Fahrzeugen und 750 000 GR 36 ausgerüstet. 

Ausbildung Bearbeiten

Voraussetzung für die Aufnahme bei der Armee ist die irische Staatsbürgerschaft und ein irischer Schulabschluss. Außerdem muss man eine Prüfung bestehen, welche Fitness, Reaktionsfähigkeit und Konzentration, aber auch Mathe, Sprachfähigkeiten in Irisch und einer freiwählbaren andren Sprache, Physik und Chemie testet. Diese Prüfung gilt als eine der schwersten in ganz Irland. Von 100 Bewerbern bestehen sie im Schnitt nur fünf. In Irland ist es normal, dass jeder nach seinem Schulabschluss diese Prüfung absolviert. Viele Arbeitgeber wollen, bevor sie jemand einstellen dessen Prüfungsergebnisse sehen, auch wenn er/sie durchgefallen ist. Die Menschen die diese Prüfung bestehen bekommen dann erstmal ein halbjähriges Grundlagentraining bei der Infanterie. Danach legen sie eine zweite Prüfung ab. Nach dieser Prüfung wird man offiziell zu einem Soldat und schwört einen Eid auf die IRA und auf Irland. Je nach Prüfungsergebnis kann man sich nun in den Einzelnen Abteilungen weiter ausbilden lassen oder einfacher Fußsoldat werden.

Einsatzgebiete Bearbeiten

Da Irland ein Mitglied im Kennedy Reich ist, nehmen irische Soldaten an vielen Reichseinsätzen teil.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki