Fandom

Weltenbibliothek

Havnebyen

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Rodebay Greenland.jpg

Havnebyen von seiner schönsten Seite! Gut zu sehen: Der rote Anstrich der Häuser und das unwegsame Küstengelände

Havnebyen ist die eisige Hauptstadt Fisklands und größter Hafen des Landes.

Die Stadt besteht vorwiegend aus Robbenfell-Zelten oder aus Blockhütten, gebaut mit Holz aus Russland. Zur besseren Orientierung in Schneestürmen sind alle Gebäude der Stadt in roter Signalfarbe gestrichen. Des weiteren hat keines der Gebäude ein Obergeschoss. Die Gefahr, dass betreffendes Gebäude umgeweht wird ist zu groß. Auch Keller sind nirgends zu finden, da es praktisch unmöglich ist, in den steinharten Boden ein Loch zu graben. Die Bewohner der Stadt können mit diesen Umständen aber gut umgehen, der geringen Bevölkerungsdichte sei dank. Es ist genug Platz für alle da. Auch über die Stromversorgung muss sich kein Bewohner sorgen machen. Ein kleines Kraftwerk, welches aus Wellenenergie Strom erzeugt, befindet sich in der Nähe der Stadt und liefert Morgens, Mittags und Abends jeweils für eine Stunde elektrischen Strom in die knapp zweihundert Haushalte.

Aber Havnebyen besteht nicht nur aus Hütten und Zelten. Es gibt auch ein waschechtes Krankenhaus und eine Schule. Beide Gebäude sind aus echtem Metall angefertigt und stehen schon seit mehr als einhundert Jahren. Kaum ein anderes Gebäude der Stadt kann auf so eine lange Geschichte zurückblicken. Nicht einmal das Clanhaus, welches nur eine einfache, wenn auch etwas größere, Blockhütte ist. Für das Weiterbestehen der beiden Metallgebäude muss allerdings eine ständige Versorgung mit Rostschutzmittel gewährleistet sein. Es existiert auch das Gebäude des chemischen Tresores, in dem einige giftige und gefährliche Chemikalien gelagert werden.

Je weiter man sich dann allerdings vom Stadtzentrum entfernt und sich der Küste nähert, um so Geschäftiger wird es. Hier, nahe der Küste spielt sich nämlich das wirkliche Leben in Havnebyen ab. Hier befindet sich der enorme Hafen, die Werft, zur Zeit beschäftigt mit dem Bau neuer, innovativer Schiffkutter, und die gesamte Fischverarbeitende Industrie. Alle Menschen der Hauptstadt arbeiten in dieser Gegend. Die meisten in den großen Verarbeitungshallen, oder dem Hafen. Alles gebaut mit Holz aus Russland, ausgenommen die Kaianlage, für die man sich extra die Mühe gemacht hat, Steine aus dem Norden der Insel heranzuschaffen und zu verarbeiten. Die Hafenarbeiter sind raue Gestalten, mit denen nicht zu spaßen ist. Für viele von ihnen ist der mythenumwobene Tüfel Haupt Nahrungsgrundlage.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki