Fandom

Weltenbibliothek

Haligast 284

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Haligast 284 ist ein reaktionsfreudiges Halbmetall, das 1648 von Professor Julius Stegson entdeckt wurde.

EigenschaftenBearbeiten

Haligast284.jpg

Haligast 284 bei Raumtemperatur.

Es hat eine gelblich-durchsichtige Färbung, ist für gewöhnlich geruchslos, und schmeckt leicht schokoladig.

Haligast 284 hat die einzigartige Fähigkeit, durch die Zufuhr von gebündeltem Infrarotem Licht und Sauerstoff Wärmeenergie zu erzeugen. Die Masse nimmt während diese Prozesses nur im °°°% Bereich ab, so das es möglich ist, mit einem 250 Kilogramm Brocken eine normal-dimensionierte Dampfmaschine für etwa 15 Jahre zu betreiben, ohne neues Haligast 284 zu benötigen, wie es bei dem Luftschiff Mirage eingesetzt wurde. Leider ist die Energieausbeute aber zu gering, und moderne oder leistungstarke Maschinen zu betreiben.

Das Material kommt bei Raumtemperatur in kristalliner Form vor, leitet Elektrizität nur schlecht und hat eine Härte vergleichbar mit Glas, die Dichte beträgt 76000 g/m³.

Bei Zufuhr von externer Wärme, beginnt Haligast ab 270° Celsius rötlich zu glühen und sich zu verflüssigen, ab 350° Celsius geht es in einen dampfförmigen Aggregatzustand über, und nimmt eine violette Färbung an. Ab 410° Celsius tritt es in die instabile Phase ein, und implodiert schliesslich ab 430° Celsius mit dem typischen "Pampf!".

Bei Abkühlen unter -30° Celsius wird es bläulich und zerfällt langsam und rückstandslos in subatomare Teilchen. Dabei sondert es ein angenehemes Schokoladenaroma ab.

NutzungBearbeiten

Es wurde bis 1700 als Antrieb für kleinere Industriemaschinen eingesetzt, bis der Nutzungsgrad sich nicht mehr mit dem Herstellugsaufwand für Haligast 284 deckte. Heutzutage wird es vor allem für Kaffeemaschinen und in Heizkissen oder Decken eingesetzt.

Es erlangte niemals den wirtschaftlichen Status, den sich sein Entdecker erhofft hatte.

HerstellungBearbeiten

In einer Dyson-Druckkammer mit 3,1-fachem Normdruck bei 104° Celsius wird eine Mischungaus 20% magnetisiertem Eisen, 34% Schmelke, 15% Silber, 22% entkakaoisierter Schokolade und 9% Unobtanium für 27 Stunden erhitzt und danach alle 3 Stunden in 20° Celsius Schritten auf 24° Celsisus abgekühlt.

Nach dem Aushärten wird die Kammer mit verdichtetem Sauerstoff geflutet, und bleibt für 4 Stunden luftdicht verschlossen. Danach ist der Prozess beendet, und das Haligast 284 kann verwendet werden.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki