Fandom

Weltenbibliothek

Flugaffe

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Flugaffe oder Geflügelte Affe ist ein flugfähiges, halbintelligentes Säugetier.

Geflügelter Affe
Winged monkey.jpg

Flugaffe in Uniform, Mokistan.

Systematik
Überordnung: Säugetier
Ordnung: Hexapode
Familie: Unechter Hexapode
Gattung: Rückenflügler
Art: Menschenaffe
Wissenschaftlicher Name
Scimmia Volare

IntelligenzBearbeiten

Die durchschnittlichen geistigen Leistungen der Mokistania-Primaten sind mit denen von 8-jährigen menschlichen Kinder vergleichbar.

KörperbauBearbeiten

Der Flugaffe zählt zu den Vertretern der Hexapoden zu der Klasse der Rückenflügler. Flugaffen haben oft mit Vorurteilen in der mokistanischen Gesellschaft zu kämpfen und werden dort 'Oahiuohaan' genannt.

Diese Primaten erreichen eine Kopfrumpflänge von 64 bis 94 Zentimeter. Aufrecht stehende Tiere erreichen eine Höhe von 1 bis 1,7 Metern. Hinsichtlich des Gewichts herrscht ein deutlicher Geschlechtsdimorphismus: während Weibchen rund 25 bis 50 Kilogramm schwer werden, erreichen Männchen ein Gewicht von 35 bis 70 Kilogramm.

Die Arme der Flugaffen sind länger als die Beine, Hände und Füße enden in fünf Fingern beziehungsweise Zehen, wobei die Daumen und die großen Zehen wie bei vielen Primaten opponierbar sind. An den Schulterblättern verzweigt sich die Pfanne zu den Schwingen, die eine Spannweite von 3 Metern erreichen können. Der größte Teil des Körpers ist von einem dunkelbraunen oder schwarzen Fell bedeckt, sowie die Flügel mit Federn derselben Farbe.

Monkeywinged.jpg

Flugaffe mit Kriegsbeute.

ErnährungBearbeiten

Flugaffen sind ebenso wie alle Primaten aus Mokistan Allesfresser, die sich aber zum überwiegenden Teil von Pflanzen ernähren. Früchte und Nüsse stellen den Hauptbestandteil der Nahrung dar, daneben verzehren sie auch Blätter, Blüten, Samen, Insekten und verschiedene Säugetiere.

Flugaffen haben außerdem eine gewisse Affinität zu Fastfood der Marke Dixie Burger, wie Forscher erst kürzlich fest gestellt haben.

VermehrungBearbeiten

Das Balzverhalten der Flugaffen kann getrost als halsbrecherisch bezeichnet werden, da sich die jungen Männchen gegenseitig im Sturzflug übertreffen wollen, um den Weibchen zu imponieren. HWS-Verletzungen zählen zu den häufigsten Verletzungen, mit denen mokistania Mediziner zu kämpfen haben.

Die Fortpflanzung kann das ganze Jahr über erfolgen. Nach einer rund 220- bis 250-tägigen Tragzeit bringt das Weibchen in der Regel ein einzelnes Jungtier zur Welt. Zwillinge sind selten, wenngleich vermutlich etwas häufiger als beim Menschen. Das Geburtsgewicht des Jungtiers beträgt rund 1 bis 2 Kilogramm.

In den ersten Lebensmonaten klammert es sich am Bauch der Mutter fest, später reitet es auf ihrem Rücken. Die Entwöhnung findet mit 3,4 bis 4,5 Jahren statt, zu diesem Zeitpunkt werden die Jungen auch flügge, sie bleiben aber danach noch längere Zeit bei der Mutter. Die Geschlechtsreife tritt mit 7 bis 9 Jahren ein, die erste Fortpflanzung erfolgt aufgrund des Gruppenverhaltens jedoch deutlich später, etwa mit rund 13 bis 16 Jahren.

Flugaffen sind wie alle Menschenaffen langlebig, sie erreichen ein Alter von maximal 50 Jahren

VerbreitungBearbeiten

Die Heimat diese Rückenflügler ist Mokistan, wo sie zusammen mit den anderenen Primaten die dominanten Spezien sind.

Soziale StrukturenBearbeiten

Siehe Mokistan.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki