FANDOM


Buchara Bearbeiten

Buchara ist eine Insel im Spezifischen Ozean.

Sprachen der Insel sind Latein und Deutsch

Geologie Bearbeiten

Buchara ist eine Insel im Spezifischen Ozean und fast schon ein kleiner Kontinent, gehört aber Geologisch gesehen zu Polaris. Die Insel ist jedoch schon seit 700 Jahren am Abdriften, sodass es nur eine Frage der Zeit ist bis die Insel sich von der Polarischen Platte löst. im Süden befindet sich ein hoher Gebirgszug, die Gubrultur- Ranch. im Norden ist das Land sehr flach, da dort quasi der Kontinent auseinander gezogen wird und die Berge einfach flachgezogen werden.

Geographie Bearbeiten

Das Land ist in 13 Granasten eingeteilt, jede davon besitzt eine eigene Hauptstadt. Die Hauptstadt des Landes, Capitolina ist umgeben vom Imperium Capitolinum, dem Capitolinischen Reich. Dieses "Reich" ist in Wahrheit nur die Hauptgranaste und ist doppelt so groß wie ihre Nachbargranasten. Im Süden der Republik Buchara liegen Drei Hafenstädte, Castinolina (eine Exklave des Imperium Capitolinum),Murcian und Nuctuslu. Die im Norden des Landes gelegene Flachlandschaft wird Helium3 Ebene genannt. sie heißt deshalb so, weil unter der 2 km dicken Steinschicht ein riesiges Lager an Helium3 liegt. Es ist das einzige große Helium3 vorkommen nach den bekannten Feldern auf dem Mond. Die hier gelegenen Städte fördern seit 100 Jahren aus Tradition Helium3 und Helium. Letzteres liegt noch unter der Helium3 Schicht. Mit Hilfe des Heliums sind die Bucharanasen große Konkurrenten der Isle of Nelas und waren auch deshalb unter dem Interesse anderer Großmächte wie Russland. Letzteres besetzte unter Iwan dem Gewissenlosen die Insel. Die Berge im südlichen Teil der Insel Buchara sind reich an Titan-, Eisen- und sonstigen Vorkommen, bis hin zum größten Diamantenvorkommen des Planeten. Das Land ist somit sehr reich an Bodenschätzen und auch generell sehr reich.

Geschichte Bearbeiten

Erste Siedlungsspuren werden in das Jahr 10 datiert und beziehen sich auf eine Ganze Siedlung aus Steinhäusern und zehn Menschliche Skellette.

Frühe Geschichte Bearbeiten

Vom Ersten Jahrhundert bis jetzt regierte in Buchara die Hochkultur der Bucharanasen (Daher der Name). In der damaligen Zeit bauten sie riesige Steinbauten für ihre Götter und gewaltige Paläste. Da es nur Wenige Menschen gab, bauten sich alle Familien einen Eigenen Palast, und so entstand die "Palaststadt", die heute Capitolina genannt wird. Doch es gab nicht nur diese einzelne Stadt, es gab auch andere,viel kleinere Städte, die sich alle voneinander absonderten und bekriegten. Es gab also noch gar kein Buchara, nur Stadtstaaten. Das Land war in zwei verschiedene Lager aufgeteilt, die Bucharanasen und die Superenustula. Letztere waren wilde eingewanderte Stämme aus dem Norden, die eine kleine Stadt, Superunustula,an der Nordküste besaßen und die bucharanasischen Städte plünderten. Diese konnten sich kaum zur Wehr setzen,da sie untereinander zerstritten waren und keine Einheit bildeten.

Die Reform durch Quantus Zerberius Maximus Bearbeiten

Quantus Zerberius Maximus war ein Einflussreicher Bürger Capitolinas und außerdem Hobbyphilosoph und lebte im 3. Jahrhundert. Er sann über ein Bündnis der Städte nach und rief, zusammen mit einigen Anhängern nach einem Geglückten Putsch gegen die Capitolinischen Herrscher die Res Publica Buchara aus. Der Tag des Putsches und der Ausrufung der Republik war am 21. März 382. Dieser Tag war der Ursprung einer neuen Zeitrechnung. Von da an ging die Zeitrechnung "A res publika condita" (von der Gründung der Republik an). Von da an lebten die Städte in Friedlicher Einheit Zusammen und es gelang ihnen die Barbarischen Nördlichen Stämme zu verjagen.(Letztere flohen übers Meer und gründeten auf einer Insel nördlich von Rammstein die Terra Maglina) Die Städte lebten fröhlich zusammen und wurden immer Reicher..... Bis die Russen ankamen.

Besetzung durch die Russen vom Frühjahr 1613 bis Hochsommer 1615 Bearbeiten

Die Russen Kommen! Dieser Ruf schallte durch ganz Buchara im Frühjahr 1613. Innerhalb der 1000 Jahre Frieden waren die Bucharanasen faul und träge geworden und die Russen hatten leichtes Spiel, die Insel zu erobern und die Bevölkerung zu versklaven. Doch schon nach einem Jahr trauten sich die Bucharanasen zu einem Aufstand. Unter Remus Rencalius stürmten die Leute auf die Straßen und vernichteten die Wohnhäuser einiger russischer Familien. Doch der Aufstand wurde vom selbsternannten Zar von Buchara, Inschinow Jolosnic, und dessen Truppen niedergeschlagen. Remus entkam in die Berge und schwor Rache. Und die kam. Schon nach einem Jahr Abgeschiedenheit hatte er genug Bergleute um sich geschart und plante in die Hauptstadt zu stürmen und die Russen ein für alle mal zu vertreiben. Dies gelang ihm nach zehn Tagen Straßenkampf unter Beteiligung der Sklaven auch und vertrieb die Russen aus Buchara. Nun rief er sich als neuen Präsidenten aus und nannte sich Quantus IV. nach dem großen Reformisten Quantus Zerberius Maximus. Doch unter seiner Herrschaft ging es dem Land nicht so gut.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki