Fandom

Weltenbibliothek

Bewerbung Caracas für die Vesuvischen Winterspiele 1804

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Brösel Dieses Dokument ist zu schwach!

Das Dokument Bewerbung Caracas für die Vesuvischen Winterspiele 1804 ist definitiv ungenügend und muss dringend überarbeitet werden. Vielleicht ist es auch schlicht unfertig und harrt seiner Vollendung. Sollte sich in absehbarer Zeit an dem Zustand nichts ändern, so wird diese Schrift den reinigen Flammen des Ofenfeuers übergeben. Grund: Bitte Fertigstellen

Caracas - eine der führenden Wirtschaftspositionen Venezuelas und tourisenfreundliches Nordlicht des "Waldlandes". Warum nicht für die Vesuvischen Winterspiele? Hier die Bewerbung für die Schönwetterstadt schlechthin.

Über die Stadt

Tief im nördlichen Tiefland Venezuelas birgt sich ein Lichtblick. Eine Zukunftsstadt. Eine der größten Städte Venezuelas. Es ist Caracas, besser gesagt "die Stadt der tausend Lichter". Letzte Zeit tat sich vieles in der Stadt. Nicht unmonst bekam die Stadt ihren Ehrentitel "Lichterstadt". Denn die vielen Läden, Center und Türme sind letzte Zeit besonders hell - so bekommt die Skyline ihren nötigen Kick. Caracas hat ihre eigene Kultur: Die Bewohner der stadt sind einer der Empfangfreundlichsten. Viele Prominente kommen aus Caracas, Politiker wie Sänger und Schauspieler. Die Stadt ist auch wirtschaftlich hoch im Kurs: Nur wenige wagten sich an der edlen Holzwirtschaft Caracas. Dabei wird geachtet, dass die Natur erhalten bleibt. Und das nicht nur wegen der nötigen Frischluft, sondern auch damit genug Platz für Freizeit entsteht. Am höchsten Berg Caracas, dem Ziccamole, entsteht das große Hauptstadion. Und dort ist es winterlich genug....

Stadien

Das Hauptstadion, die Cicco da Lucanita, ist ein vielschichtiger Ort für Eishockey, Eislanglauf, Eisschnelllauf und Eiskunstlauf. Über 600 m² bietet die Ciocco da Lucanita. Ebenso ist sie im Besitz der Wintersportvereine von Caracas, zum Beispiel die Penguins Caracas.

Ein weiterer Standort ist die große Eisschwimmhalle. Der Name verrät, hier wird Eisschwimmen betrieben. Die Halle ist beliebt bei Freestylern. Ebenso ist sie streng gesichert und bietet die Längenklassen 10, 20, 50, 100 und 200 Meter an. Bereits beim Eisschwimmfestival 1795 in Caracas war diese Halle häufig in Gebrauch.

Dann wäre noch das Touristenberggebiet Horozole. Es bietet fast 4 Hektar Freiraum und liegt im äußeren ländlichen Ballungsraum von Caracas. Hier wird Snowboarding, Eisstaffellauf, Schneeball und moderner Dreikampf betrieben. Das Gebiet ist sehr hügelig, aber recht sicher, außerdem gibt es viele Restaurantluken und Bars zum Aufwärmen.

Infrastruktur

Alle Stadien sind mit der Rapenjobahn erreichbar, die in 2 Linien fährt. Natürlich wurden bereits in früher Zeit Autobahnen errichtet, 100 Prozent sicher sowie eine Gondel zum Ziccamole und zum Cicco da Lucanita. Weitere Möglichkeiten sind die schnelle und saugünstige Bahn, 20 Dampfschiffe sowie viele Taxis, die über 25 Standorte in ganz Caracas haben einschließlich in der ländlichen Umgebung.

Sponsoring

Persönliches Wort vom König

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki