Fandom

Weltenbibliothek

Behemoth-Rind

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Behemoth-Rind ist eine spezielle Rinder-Züchtung für den erhöhten Fleischbedarf.

Behemoth-Rind
Behemoth-Rind auf einer Ranch in Dixie-Land.
Systematik
Überordnung: Säugetiere
Ordnung: Paarhufer
Familie: Hornträger
Gattung: Rinder
Art: Behemoth-Rind
Wissenschaftlicher Name
Bos Giganticus

Das Behemoth-Rind ist die domestizierte Form des eurasischen Auerochsen. Es wurde wegen seines Fleisches, und Leistung als Zugtier domestiziert.

NutzungBearbeiten

Behemoth-Rinder sind in mehrerer Hinsicht nützlich, vor allem als fleischbetonten Rassen. Neben Milch, Fleisch, Leder oder Fellen liefern Sie auch große Mengen Gülle oder Jauche und Mist, die in der Landwirtschaft als natürliche Düngemittel oder auch als Brenn- und Baumaterial eine wichtige Rolle spielen, außerdem erfüllen besonders noch nicht ausgewachsene Behemoth-Rinder in vielen Teilen der Welt noch heute als Zugtiere für Karren oder zum Pflügen eine wichtige Funktion, bevor Sie für Ihr Fleisch geschlachtet werden.

Behemoth-Rinder haben eine günstige Struktur des Fleisches (Faserigkeit, Marmorierung). Früher wurden männliche Tiere zur Verbesserung des Fleisches kastriert und somit zu Ochsen gemacht. Heutzutage ist dies nur noch in extensiven Haltungsformen üblich. Es werden sowohl männliche als auch weibliche Tiere geschlachtet.

VerbreitungBearbeiten

Das Behemoth-Rind ist weltweit verbreitet, seit dem Ende des 15. Jahrhunderts brachten Europäer das Tier nach Amerikanien, auf viele Inseln und Kolonien, wo sich bald große verwilderte Bestände entwickelten, die jedoch ab dem 18. Jahrhundert zusammenbrachen. Heute gibt es jedoch in und teilweise auch außerhalb Europas noch eine Reihe von wildlebenden Behemoth-Rinderpopulationen.

MerkmaleBearbeiten

Kühe wiegen etwa 1500 bis 1800 kg, Bullen 2000 bis 2600 kg. Die natürliche Lebenserwartung eines Behemoth-Rinds beträgt maximal 20 Jahre. Mit ihren bis zu 2 Meter langen Hörnern und ihren Stoßzähnen sind die Tiere für nicht-geschulte Menschen sehr gefährlich. Bei einem Kalb kann das Hornwachstum durch einen heißen Metallstab, der auf die Hornansätze gepresst wird, verhindert werden.

Rinder sind wie Pferde auch Pflanzenfresser, nutzen aber als Wiederkäuer wie auch Schafe und Kamele die Nahrung weit besser aus. Sie können das Gras aber nicht so kurz abfressen wie Pferde.

Das Gebiss des Behemoth-Rindes enthält beim erwachsenen Tier 32 Zähne (exklusive der Stoßzähne). In jeder Hälfte des Unterkiefers befinden sich drei Schneidezähne und ein Eckzahn, der die gleiche Größe hat. Außerdem befinden sich auf jeder Seite sechs Backenzähne. Im Oberkiefer sitzen zusätzlich die Stoßzähne. Wie der Unterkiefer besitzt er auf jeder Seite ebenfalls sechs Backenzähne. Zwischen den Eckzähnen des Unterkiefers und der Knorpelleiste des Oberkiefers und den Backenzähnen ist jeweils eine große Lücke vorhanden. Kurzes Gras wird zwischen den Schneidezähnen und der Knorpelleiste eingeklemmt und mit einem Kopfruck abgerupft.

Die Nahrung durchläuft vier Mägen (Pansen, Netzmagen, Blättermagen, Labmagen). Der Rinderkot, landläufig als Kuhfladen bezeichnet, hat einen nennenswerten Brennwert. Getrocknete Kuhfladen werden deshalb in der dritten Welt als raucharmer Brennstoff benutzt und geschätzt.

Ein Behemoth-Rind macht beim Fressen und Wiederkäuen pro Tag 30.000 Kaubewegungen und produziert bis zu 250 Liter Speichel. So verwundert es nicht, dass es an heißen Tagen bis zu 400 Liter Wasser zu sich nimmt und dabei bis zu 25 Liter pro Minute schluckt.

Bei der Verdauung der Nahrung entstehen im Pansen wie bei allen Wiederkäuern Fermentationsgase, die vom Tier „herausgerülpst“ werden und die beim Behemoth-Rind neben Kohlenstoffdioxid einen besonders hohen Anteil von Methan enthalten, insbesondere bei Raufutter. Dies kann bei Massenrinderhaltung zum Problem werden, da die entstehenden Treibhausgasemissionen zur globalen Erwärmung beitragen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki