Fandom

Weltenbibliothek

Anflinghausen

882Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Anflinghausen
'

Anflinghausen-crest.png

Amtssprache Deutsch
Bürgermeister Heinz Grobzöllner
Fläche 14,7 km²
Einwohnerzahl: 1902 Einwohner
Postleitzahl 1310
Vorwahl 131

Anflinghausen ist eine Stadt in Österreich. Sie liegt im Westen Österreichs, genauer im Bezirk Zell am See.

StadtgliederungBearbeiten

  • Innerer Stadtring
  • Äußerer Stadtring
  • Ortsteil Grüngrund
  • Ortsteil Alt-Anfling

GeschichteBearbeiten

Die ersten Aufzeichnungen liegen um 962 vor, in denen die Siedlung Anfling erwähnt wird. Laut den lückenhaften Berichten jener Zeit war es eine Agrar-Siedlung, die sich vor allem mit dem Ackerbau und der Zucht von Nutztieren beschäftigte.

  • 1010 wurde Anfling auf kaiserliche Anweisung das Marktrecht erteilt, was zu einem samstäglichen, wöchentlichen Markt führte, durch den Anfling seine Grenzen auf das angrenzende Grüngrund ausbreiten konnte.
  • 1036 wurde Anfling zur Stadt erhoben, und nordöstlich vom ursprünglichen Ortskern mit dem Bau des ersten Ratshauses begonnen, das sich bis heute im Zentrum des inneren Stadtringes befindet.
  • 1086 wurde der Bau des ersten Stadtringes fertiggestellt, der zum Schutz vor Angriffen aus Alpinien diente.
  • 1129 fiel eine marodierene alpinische Bande von Gesetzslosen in die Stadt ein und richtete schwere Verwüstungen uns Greuel unter den Einwohnern an. Erst durch Hilfe aus Zell am See konnten die Angreifer vertrieben werden.
  • 1135 wurde der Bau des zweiten Stadtringes begonnen, der sich nun auch um die äußeren Häuser der Stadt zog, und mit 12 Wehrtürmen versehen wurde. Er wurde 1142 fertiggestellt.
  • 1302 besuchte eine Delegation des Kaisers die Stadt, und die Würdenträger verewigten sich im Buch der Stadt Anfling.
  • 1347 wurde die Stadt in Anflinghausen, und der frühere Standort zum Ortsteil Alt-Anfling umbenannt.
  • 1415 wurde die Pfarrkirche vollständig restauriert und mit einem 3 tägigen Fest eingeweiht. Dieses Fest wird alle 100 Jahre groß in Anflinghausen gefeiert.
  • 1563 wurde der Bau der allgemeinen Volksschule beendet.
  • 1641 begannen ansässige Bauern mit der Zucht von Pegasi.
  • 1716 wurde das Grundstück Nr. 25/3 von Dr. Tomaso Raphaelis gekauft und kurz darauf begann der Bau der Kaiserlichen Flugreit-Schule.
  • 1724 wurden die Gebäude der KFS fertiggestellt.
  • 1743 begannen die Kunst-Reitflug-Turniere und brachten der Stadt hohes Ansehen und große Erträge durch den Tourismus ein.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der alte Stadtkern in Alt-Anfling, sowie das Rathaus im inneren Stadtkern zählen zu den gotischen Bauwerken und bieten sich für schöne Photografien zur Errinnerung an. Auch die Pfarrkirche ist sehenswert.

Wirtschaft und HandelBearbeiten

Bis heute sind die Ortsteile Grüngrund und Alt-Anfling stark geprägt von der Landwirtschaft. Im äußeren Stadtkern befinden sich einige Betriebe, die handwerklich hochwertige Pferde und Pegasi Sättel, Zaumzeuge und Reitkleidung herstellen. Die Industrie hat in Anflinghausen nicht Fuß gefasst, so das viele Einwohner in die nahegelegenen großen Fabriken pendeln.

BildungBearbeiten

Es gibt eine allgemeine Volkschule im Äußeren Stadtring, und eine private höhere Schule im Ortsteil Alt-Anfling, die Flugreit-Sportschule Anflinghausen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki